30. September 2017

Wanderung Toblacher Pfannhorn

Ahoi liebe Wanderfreunde-Freunde!

An diesem Wochenende ist mal wieder Wandern angesagt. Von Kandellen bei Toblach wandern wir zum Toblacher Pfannhorn. Zurück gehen wir über die Bonnerhütte um die dortigen Kasppressknödel zu verköstigen.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 5 Stunden
Länge: ca 12 km
Höhenmeter: ca. 1100

Download GPX Track

Aufstieg zum Toblacher Pfannhorn

Ausgangspunkt der Tour ist der gebührenfreie Parkplatz bei Kandellen oberhalb von Toblach. Die Wanderung zum Toblacher Pfannhorn beginnt auf Asphalt entlang des Weges Nr. 25. Dieser Untergrund währt zum Glück nicht lange. Auf Schotter geht es dann hinein ins Golfental.

Nach ca. 1,5 gemütliches Schlendern gelangen wir zu einer Abzweigung. Rechts der Weg Nr. 25A zum Pfanntörl, links der Weg gen Bonnerhütte. Wir wählen den ersteren gen Pfantörl. Der breite Karrenweg und der Wald endet bei der Bergalmhütte.

Nun wir der Weg schmaler und der Blick schweift ungetrübt bis zu den Dolomiten. Vor uns die braune Farbe des schon welkenden Grases. Am Pfanntörl öffnet sich das Panorama bis in osttiroler Villgratental. Bis zum Toblacher Pfannhorn sind es nur noch 30 Minuten Wanderung entlang des Bonner Höhenweges.

Zurück nach Kandellen

Der 360 Grad Blick sind bemerkenswert. Dieser reicht von den Dolomiten im Süden zu den Rieserferner im Norden. Nachdem wir uns satt-gesehen haben, wandern wir zur Bonnerhütte, wo wir sehr gute Kaspressknödel genießen.

Am Weg Nr. 25 (Forststraße) geht es unspektakulär zurück nach Kandellen.

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 9

Beilage: 9 (Krautsalat)

Service: 8

Preis: 6 ( 3 Knödel um 9,5 Euro)

Gesamt: 32

Kaspressknödel Bonnerhütte

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.5/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.