Willkommen liebe Freunde des alpin-kulinarischen Hochgenusses!

Hervorgehoben

´“Haute cuisine, Genuss auf höchsten Höhen!“, so lautet unser Motto auf Kaspressknödel.com. Wer die Gelegenheit zu fantastischen Wander- und Biketouren in den Tiroler Alpen nutzt, verdient sich nach etlichen Höhenmetern ein genussvolles Schlemmen in der hochgelegenen Küche der Almgastronomie! Der Berggourmet genießt die Bergwelt, lässt seine Seele baumeln und verzehrt eine Portion dampfender Kaspressknödel.

Diese Seite verbindet somit die Wünsche „Bergheil“ und „Mahlzeit“ mit viel Spaß und Kaspressknödel – und ist damit einzigartig im gesamten Alpenraum! Aufgetischt und verzehrt werden neben den obligatorischen Kaspressknödeln natürlich sämtliche almtypischen Gerichte. Da sind wir ganz entspannt, nur bei der Bewertung sind wir strikt! Voraussetzung für die Aufnahme in unser Portal sind mind. 500 bis zur Alm zurückgelegte Höhenmeter 🙂 und die Beachtung folgender Bewertungskriterien bei der Punktevergabe:

* Geschmack/Konsistenz (0-10 Punkte)

* Beilage (0-10 Punkte)

* Preis (0-10 Punkte)

* Service (0-10 Punkte)

 

 

In Summe also bis zu 40 geschmackvoll-saftige Kaspressknödel Punkte (KPKP), die nach Möglichkeit mit erklärenden Beschreibungen garniert werden. Um das Ganze noch weiter anzufetten und den sportlichen Rahmen nicht unter den Tisch fallen zu lassen, möchten wir Euch zudem von unseren Wander- und Biketouren berichten. Wir wollen unsere Erfahrungen und Eindrücke mit Euch teilen und freuen uns, wenn auch Ihr uns von Euren Touren erzählt und Eure Bewertungen zu den Kaspressknödeln abgebt. Tourenberichte und Benotungen (wenn möglich mit Bildmaterial der Tour, der Alm und der köstlichen Knödel) bitte per Mail an uns.

Wir wünschen Euch schöne Bergtouren und Kaspressknödel ahoi!

 

Die Rangliste (TOP 5)

Zur gesamten Rangliste

4.58/5 (3)

Benutzer Bewertung

Tour zur Hansbauerhütte bei Millstatt

Ahoi liebe MTB-Fans,

um unseren Horizont zu erweitern und andere Bikegebiete zu erforschen sind wir am Millstätter See zu Gast. Von Millstatt fahren wir zur Hansbauer Hütte. Von dort über einem Singletrail nach Seeboden und wieder zurück nach Millstatt.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 3,5 Stunden
Länge: ca 2 km
Höhenmeter: 1000

Download: GPX

Der Tag kann fast nicht besser beginnen. Die Sonne scheint und wir haben schon zu Beginn einen Blick auf dem Millstätter See. Von der Hauptstraße aus, durchqueren wir den Jusuitenplatz und lassen bald Millstatt hinter uns. Die Steigung ist angenehm und wir erreichen alsbald (immer mit Seeblick) die Ortschaft Tangern. Am Weg dorthin passieren wir sogar einen Golfplatz, ein Ort wo sich die Reichen und Schönen der Umgebung ihre hart verdiente Freizeit genießen.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr biegen wir nun in die Forststraße Richtung Pichlhütte ein. Die Steigung wird nun ein wenig schärfer. Die 10 Prozent sind aber leicht auszuhalten. Kurz nach der Abzweigung zur Pichlhütte, wird die Forststraße enger und der Untergrund holpriger.

Wir lassen uns aber von all dem nicht einschüchtern und erreichen zuerst die Sommereggerhütte und wenig später die Hansbauerhütte. Hier genießen wir die hiesige Spezialiät: Kärtner Kasnudeln. Für unseren Geschmack waren diese ein wenig zu fettig.

Um gen Tal zu fahren entscheiden wir uns den Weg Nr. 11 zu nehmen. Zuerst fahren wir durch eine schöne Wiese, danach wird er zu einem Waldtrail. In Treffling endet der Weg leider.

Bevor wir nach Seeboden und später nach Millstatt gelangen, dürfen wir noch einen kurzen Trail „mitnehmen“.

Kärtner Kasnudeln

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

Noch keine Bewertung. Sei die/der Erste.

Benutzer Bewertung