Willkommen liebe Freunde des alpin-kulinarischen Hochgenusses!

Hervorgehoben

´“Haute cuisine, Genuss auf höchsten Höhen!“, so lautet unser Motto auf Kaspressknödel.com. Wer die Gelegenheit zu fantastischen Wander- und Biketouren in den Tiroler Alpen nutzt, verdient sich nach etlichen Höhenmetern ein genussvolles Schlemmen in der hochgelegenen Küche der Almgastronomie! Der Berggourmet genießt die Bergwelt, lässt seine Seele baumeln und verzehrt eine Portion dampfender Kaspressknödel.

Diese Seite verbindet somit die Wünsche „Bergheil“ und „Mahlzeit“ mit viel Spaß und Kaspressknödel – und ist damit einzigartig im gesamten Alpenraum! Aufgetischt und verzehrt werden neben den obligatorischen Kaspressknödeln natürlich sämtliche almtypischen Gerichte. Da sind wir ganz entspannt, nur bei der Bewertung sind wir strikt! Voraussetzung für die Aufnahme in unser Portal sind mind. 500 bis zur Alm zurückgelegte Höhenmeter 🙂 und die Beachtung folgender Bewertungskriterien bei der Punktevergabe:

* Geschmack/Konsistenz (0-10 Punkte)

* Beilage (0-10 Punkte)

* Preis (0-10 Punkte)

* Service (0-10 Punkte)

 

 

In Summe also bis zu 40 geschmackvoll-saftige Kaspressknödel Punkte (KPKP), die nach Möglichkeit mit erklärenden Beschreibungen garniert werden. Um das Ganze noch weiter anzufetten und den sportlichen Rahmen nicht unter den Tisch fallen zu lassen, möchten wir Euch zudem von unseren Wander- und Biketouren berichten. Wir wollen unsere Erfahrungen und Eindrücke mit Euch teilen und freuen uns, wenn auch Ihr uns von Euren Touren erzählt und Eure Bewertungen zu den Kaspressknödeln abgebt. Tourenberichte und Benotungen (wenn möglich mit Bildmaterial der Tour, der Alm und der köstlichen Knödel) bitte per Mail an uns.

Wir wünschen Euch schöne Bergtouren und Kaspressknödel ahoi!

 

Die Rangliste (TOP 5)

Zur gesamten Rangliste

4.58/5 (3)

Benutzer Bewertung

Sanremo – Monte Bignone

Ahoi liebe Ligurien Fans,

unsere heutige Tour führt uns von Sanremo, die Stadt der Künste, der Festivals, der Blumen, Alfred Nobels Alterssitz und Perle der Riviera zum kleinen hässlichen Stiefbruder San Romolo,zum Gipfel des Monte Brignone und über abenteuerliche Abfahrten wieder zurück.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 5,5 Stunden
Länge: ca 43 km
Höhenmeter: ca. 1300

Download GPX Track

Sanremo Monte Bignone

Nach der sehr zu empfehlenden Anfahrt (Aufgrund des Meeresblickes und der fehlenden Standzeit im Stau) ging es zunächst der Küstenpromenade entlang, um dann in sanfter Steigung nach Coldirodi zu gelangen.

Nachdem wir die Autobahn überquert hatten, wurde aus dem geschäftigen Trubel der Stadt plötzlich himmlische Ruhe und wir konnten uns in sanfter Steigung nach San Romolo fortbewegen. Hier zweigten wir zum Monte Brignone ab, ohne dass sich die Aufstiegsumstände großartig veränderten.

Erst zum Schluss fanden wir ordentliche Steigungen vor, die unsere Wadelnmuskulatur endlich forderten. Das allerletzte Stück zu den Bauruinen der Seilbahn, und eines scheinbar fehlgeschlagenen Tourismusprojektes ging es auf Schotter zum Gipfel. Der Rundumblick entschädigte uns für dei Mühen, der Ausblick zu den hohen Bergen im Hinterland war beeindruckend.

Die Abfahrt begannt mit einer zunächst leichten, flachen Passage, die aber zunhemend steiler und schwieriger wurde und mit Recht „S3“ Schwierigkeitsgrad bezeichnet werden kann. Ab San Romolo mussten wieder ca 100 hm bewätigt werden, um dann wieder einen einen Downhill der gleichen Katergoie zu bewältigen. In keiner Weise kann diese Abfahrt mit den gut gewarteten, flowigen Trails von Finale Ligure verglichen werden.

Die letzten ca 300 hm bewältigten wir auf der Straße und gelangten so wieder zu unserem Ausgangspunkt, der Promenade von San Remo.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3/5 (1)

Benutzer Bewertung