Urbino – Urbania – Urbino

Die heurige Radreise mit dem Alpenferein führt uns in die Marken. Unser Basislager bezogen wir ca. 5 Kilometer vom Städtchen Urbino entfernt. Urbino ist wegen seiner Architektur und seiner Kulturgeschichte Teil des Weltkulturerbes. In der Renaissance erlebte die Stadt eine Blütezeit, in die unter anderem auch die Gründung der Universität (1506) fiel.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 58 km
Höhenmeter: ca. 1500

Download GPX Track

Tag 2 beginnt wieder bei unserem Basislager. Wir erklimmen die schon gewohnten 100 Höhenmeter und 4 Kilometer bis zum Kreisverkehr bei Urbino. Von hier aus benutzten wir die via Luciano Laurena bzw. SS37bis, die in die via Bocca Trabaria Ovest mündete.

Diese Etappe ist geprägt von regem Auf und Ab, ohne dass jedoch richtig anstrengende Anstiege dabei wären. Immer wieder können wir unseren Blick auf die beeindruckende Landschaft schweifen lassen.

Am Ende der ersten Abfahrt, wechseln wir auf die strada provinciale Peglio und erreichen wenig später das schöne Dörfchen Peglio. Hier durften wir das Vergnügen machen, einem einheimischen Opa zu begegnen, der uns gleich seine Lebensgeschichte erzählte. An schönen Tagen erzählt er übrigens, kann man von Peglio zur Adria sehen. Diese Aussage ist manchem Bergführer aus der Gruppe bekannt.

Ab Peglio wechseln wir auf die SP88. Gleich nach Peglio verlieren wir wiederum ca. 200 Höhnemeter. In schönen Kurven und mit Blick in der Weite der Lanschaft gewinnen wir Kilometer um Kilometer. In einem stendigen leichten Auf und Ab, aber insgesamt Höhenmeter gewinnend, durchqueren wir das Örtchen San Donato in Taviglione.

Kurze Zeit später in Pieve di Cagna machen wir eine kleine Pause. Wir haben übrigens wieder die Gemeinde Urbino betreten.

Es folgt nun eine kleine Abfahrt, bevor wir uns dem letzten Anstieg des Tages und zwar nach Urbino widmen. In Urbino kann mal ohne weiteres ein längere Pause machen und die gut erhaltene Altstadt besuchen. Wie zuvor erwähnt ist Urbino wegen seiner Architektur und seiner Kulturgeschichte Teil des Weltkulturerbes.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

Noch keine Bewertung. Sei die/der Erste.

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.