Zum Stanser Joch – mit Trailabfahrt

Ahoi liebe Mtb-Freunde,

heute sind wir im Tiroler Unterland unterwegs und zwar fahren wir zum Stanser Joch. Nach einer schönen aber harten Trail-Abfahrt steigen wir in Jenbach in den Zug ein. Man sollte jedoch beachten, dass es außerhalb von Stans keine Einkehrmöglichkeit gibt. Daher genügend Proviant mitnehmen!

Dauer: 5 Stunden
Länge: ca 27 km
Höhenmeter: ca. 1800

Download GPX Track

Mtb zum Stanser Joch

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Bahnhof von Stans. Nachdem wir die Unterführung genommen haben, steigen wir auf unser Drahtesel und fahren in die Ortschaft Stans, wo wir eine kleine Dopingpause machen: Kaffee und Kuchen. Wer nicht genug Proviant mit hat, sollt die Gelegenheit beim örtlichen Lebensmittelgeschäft nutzen und was einkaufen.

Nach der Kaffeepause fahren wir zum nördlichen Rand der Ortschaft. Am Ende des Dorfes halten wir uns rechts und fahren geradeaus weiter. Kurz nachdem wir in den Wald eingefahren sind, verzweigt die Straße. Während der Weg in gerader Richtung auf das Schloss Tratzberg zu führt, halten wir uns jedoch links. Die Beschilderung zeigt den Weg gen Stanser Joch.

Die Forststraße verläuft in meist gleichmäßiger Steigung. Ab und zu sind kleinere Rampen zu überwinden. Immer wieder lichtet sich der Wald und gibt den Blick ins Inntal und den schönen Herbstfarben frei. Die Strecke scheint beliebt bei E-Bikern zu sein. Während dem Aufstieg werden wir immer wieder überholt.

Am Stanser Hochleger machen wir eine kurze Pause bevor wir das Rad schultern bzw. schieben. Hundert Höhenmeter später erreichen wir den Kamm am Stanser Joch. Es erwartet uns eine Traumhafter Ausblick ins Karwendel und Achensee. An diesem Wochenende herrscht eine durchaus klare Sicht, was die Farben des Herbstes nochmals verstärkt.

Der Trail vom Stanser Joch

Um vom Stanser Joch gen Tal zu fahren gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir fahren ein Stück zurück uns queren den Hang am Weg 235. Dieser würde bis zur Ochsenkaralm führen, wir betreten eine kleine Schotterriese und kürzen den Weg ab. Dieser erste Abschnitt der Abfahrt würden wir mit S2-S3 bewerten.

Bis zum Wald ist der Tail meist gut fahrbar. Hi und da wird mal wohl absteigen müssen. Ab Beginn des Waldes bis zur Plattenalm folgt ein flowiger Abschnitt. Danach wird der Tail zunehmend steiler und wir müssen die Bremsen öfter betätigen. Doch es macht Spaß!

Am Kloster St. Georgenberg endet der Trail. Bevor wir uns dem entspannten runter fahren widmen können, müssen wir leider noch ein kurzes Stück bergauf bewältigen. Beim Schloss Tratzenberg fahren wir ein kleines Stück bergab, bevor wir die Bundesstraße erreichen und in Jenbach im Zug einsteigen.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

Noch keine Bewertung. Sei die/der Erste.

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.