Schneeschuhwanderung zum Patscherkofel

Liebe Freunde des gepflegten Schneeschuhwandern,

auch in der Umgebung von Innsbruck sind konditionell anspruchsvolle Schneeschuhwanderung möglich. Von der Talstation des Patscherkofel wandern wir bis zum Gipfelkreuz. Zurück bis zur Bergstation wählen wir die Route „direttissima“. Danach steigen wir in die Seilbahn ein und gelangen zum Ausgangspunkt zurück

Eckdaten:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 11 km
Höhenmeter: ca. 1200

Download GPX Track

Schneeschuhwanderung Patscherkofel: Der Aufstieg

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Talstation der Patscherkofelbahn. Diese kann man gemütlich mit der Linie „J“ von Innsbruck aus erreichen. An den Feiertagen bzw. Wochenenden kann der Bus jedoch etwas voll sein, da man sich mit Schifahrern die Plätze teilen muss.

Zu Beginn der Wanderung müssen wir noch nicht die Schneeschuhe anziehen. Daher ist es empfehlenswert diese am Rucksack anzubinden, wo man sie leichter tragen kann.

Die Tour geht zunächst entlang des Heiligwasserweges, wo man sich den Platz mit Schitourengeher teilen muss.

Auf der Höhe des Speichersees folgen wir den Weg in den Wald hinein und der Rummel der Schipiste ist zum Glück nicht mehr so stark zu hören. Auf „Schleichwegen“, immer mehr oder weniger den Pistenverlauf folgend, erreichen wir die Rodelbahn zur Patscher Alm. Dieser folgen wir auch, bis wir zur Alm kommen. Wer jetzt schon müde ist, kann sich ruhig bei der gemütlichen Alm eine Pause machen. Bei schönem Wetter lässt es sich hier gut aushalten.

Fast vergessen zu erwähnen: Kurz unterhalb der Alm ziehen wir die Schneeschuhe an. Ab der Patscher Alm folgen wir der Spur, die Schitourengeher gelegt haben. Da diese schon ziemlich hart ist, wird diese auch nicht zertreten und wir müssen daher auch kein schlechtes Gewissen haben.

Der Wald wir nun lichter. Bei schönem Wetter bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Nordtiroler Bergwelt. Zweimal müssen wir die Schipiste queren. Hier ist Vorsicht geboten.

Kurz oberhalb der Patscherkofel Bergbahn betreten wir einen schön planierten Weg, der uns bis zum Gipfel führt. Am Gipfelrestaurant machen wir pause und stillen den Hunger. Wer nicht unbedingt an Unterzucker leiden, dem empfehlen wir hier nur was zu trinken. Die Auswahl an Essen ist nicht groß.

Schneeschuhwanderung Patscherkofel: Der kurze Abstieg

Nachdem wir uns am 360 Grad Blick satt gesehen haben, geht es wieder gen Tal. Wir wählen die Route „direttissima“ zur Patscherkofel Bergstation. Diese ist aber dem ungeübten Schneeschuhwanderer nicht zu empfehlen, da diese sehr steil ist. Uns gefällt diese Variante sehr gut. In 500 Meter legen wir über 200 Höhenmeter zurück. Dem gewandten Mathematiker wird es leicht fallen, die Steigung auszurechnen.

An der Bergstation angelangt, kaufen wir uns noch ein Ticket und fahren zurück zum Ausgangspunkt.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

Noch keine Bewertung. Sei die/der Erste.

Benutzer Bewertung