Schneeschuhwanderung Gleinser Jöchl – Waldraster Jöchl

Hallo liebe Freunde des winterlichen Vergnügens!

Dieses Mal zieht es uns in die Stubaier Bergwelt. Von Mieders wandern wir zum Waldraster bzw. Gleinser Jöchl. Da die Tour vorwiegend durch den Wald geht, ist diese fast immer Lawinen sicher.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 12 km
Höhenmeter: 950

 

Download GPX Track

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz beim Serleslift in Mieders. Zunächst halten wir uns rechts der Piste und gehen bergauf bis wir fast den Waldrand erreichen. Am oberen Rand des Schleppliftes überqueren wir die Piste und gehen in den Wald hinein. Doch davor nutzen wir noch die Gelegenheit und werfen einen Blick auf die traumhafte Kulisse der Kalkkögel hinter uns und hoffen, dass dieser uns auch in Zukunft erhalten bleibt.

Nachdem wir ein paar Meter durch den Wald gegangen sind, biegen wir rechts ab und folgen einem Wanderweg. Nach ca. 200 Höhenmetern folgt wieder eine Kreuzung. Rechts zeigt die Beschilderung zum Quellenweg, links nach Zirkenbach bzw. Gullen. Auf den letzteren fällt unsere Wahl.

Nach Gullen überqueren wir wiederum eine Skipiste und der Weg wird jetzt flacher, das Wassertal beginnt. Gemütlich wandern wir auf einem Forstweg entlang bis wir bei Hocheben eine steilere Passage hin zur Loipe bewältigen müssen.

Wir folgen wenige Meter der Loipe (natürlich bewegen wir uns Abseits davon) bis zur Talstationen eines kleinen Liftes kommen. Entlang des Winterwanderweges kommen wir bis kurz vor der Ochsenhütte, wo uns die Beschilderung bzw. Spur den Weg zum Gleinser Jöchl zeigt. Der letzte Kilometer ist besonders schön da er durch tief verschneite Winterlandschaft führt.

Bis zur Bergstation des kleinen Liftes gehen wir am gleichen Weg zurück. Rechts der Aufstiegsanlage gelangen wir zur Ochsenhütte, wo wir natürlich zu einer Stärkung einkehren. Mit neuen Kräften nehmen wir das letzte Teilstück auf uns.

Hin zum Gasthof Koppeneck (Bergstation Serleslife) müssen wir noch eine kleine Steigung bewältigen. Danach marschieren wir zuerst entlang der Rodelbahn, bis wir auf den Gleis der Sommerrodelbahn treffen und ca. 500 dieser entlang gehen. Dank der Schneeschuhe und gutem Gleichgewichtssinn ist es für uns kein Problem entlang der Schneise der Aufstiegsanlage der Serleslifte am Parkplatz von Mieders und Ausgangspunkt zurückzukehren.

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 7

Beilage: 7 (Salat)

Service: 8

Preis: 8 (2 Kaspressknödel 7,5 Euro)

Gesamt: 30

 

Kaspressknödel Ochsenhütte

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

4/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.