Mtb Finale Ligure Noli

Liebe Finale Ligure Fans,

da es uns im vorherigen Jahr in Finale Ligure sehr gut gefallen hat, reise wir wieder dorthin. Diese Tour beginnt in Finale Ligure. Von hier fahren wir nach Noli. Zurück nach Finale Ligure geht es über das Plateau „Le Manie“.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4 Stunden
Länge: ca 30 km
Höhenmeter: 1000

Download: GPX

Mtb Finale Ligure: Ponti Romani

Zunächst fuhren wir nach Norden, Richtung Calvisio, ohne jedoch den Blick nach links und rechts zu vergessen. Und sofort fühlten wir eine Todsünde, nämlich Neid. Während wir Hobbygärtner uns zu Hause mir dem Löwenzahn als Unkraut herumschlagen, wachsen in Finale Ligure an jeder Ecke Kräuter , Zitrusfrüchte und Feigen. Naja, jedenfalls haben wir die besseren Knödel.

Genug abgeschweift, von Calvisio ging es Richtung Verzi. Kurz vor dem Ort folgten wir der Via Iulia Augusta und gelangten zu den namens-gebenden antiken Brücken, welche ca 100 n.Ch. gebaut und 1993 restauriert und folglich für uns Biker zur Verfügung gestellt wurden. Die Strecke verläuft dabei über blockige Steine, ist aber nicht schwierig und für jeden passablen Radfahrer gut zu meistern.

Nach ca. 4 km gelangten wir auf eine Provinzstraße,die wir allerdings schon nach ca 500 m verlassen konnten, um zu einem genialen Aussichtspunkt zu gelangen. Der Ausblick reicht vom Hinterland bis zum Meer und lässt das Herz hochspringen. Wir folgten nun der Strecke des 24h Rennens von Finale Ligure ,die auf Waldboden verläuft und somit sehr flüssig und spaßig zu fahren ist. Erwähnenswert ist ein kleiner Aussichtpunkt wenige Meter vom Meer entfernt.

Mtb Noli

Nachdem wir noch einen kleinen Abschnitt auf der „strada del semaforo di capo Noli“ ziehen wir unsere Protektoren an und stürzen uns in die Abfahrt nach Noli. Der Trail ist mit Teils groben Schotter durchsetzt aber meist gut fahrbar.

In Noli angelangt machen wir eine kurze Rast bevor wir wieder über die SP45 auf dem Hochplateau der Le Manie pedalieren. Am Weg zum Bric dei Crovi bewunderen wir die rote Erde des Untergrundes.

Nachdem wir einen kuzen Abschnitt auf Asphalt gefahren sind, verlassen wir bei Plan della Briga die Teerstraße, ziehen unsere Protektoren an und genießen den Trail (max. S2) nach Finalpia.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

4/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.