Krovenzjoch Runde

Ahoi liebe Mtb-Freunde,

dieses Wochenende sind wir im Tiroler Unterland unterwegs. Start der Tour befindet sich in Wattens. Von hier fahren wir nach Kolsaßberg und überqueren im weiteren Verlauf der Tour das Krovenzjoch (Anmerkung: man hört auch die Bezeichnungen Grafensjoch). Beim Außerlannenger Niederlegen folgen wir der Höhenstraße bis zu Pofersalm. Ins Tal gelangen wir über Wattenberg

Dauer: 6 Stunden
Länge: ca 48 km
Höhenmeter: 2200

Download GPX

Zum Krovenzjoch

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Bahnhof Wattens. Diesen erreichen wir natürlich mit dem Zug. Die ersten paar Kilometer ist der Weg flach und wir können uns gemütlich einwärmen und moralisch auf die bevorstehende Höhenmeter vorbereiten. Es warten ja einige auf uns.

Ab Kolsaß beginnt die Steigung. Wir schlängeln uns die Landesstraße empor bis nach Kolsaßberg. Es lohnt sich immer wieder ein kleine Pause einzulegen, um ein 360 Grad Blick zu tätigen.

Die Asphaltstraße endet ca. 3 Kilometer nach der Ortsmitte von Kolsaßberg. Nach einer Passage durch den Wald fahren wir durch einsame Almenlandschaften. Hi und da verirren sich deutsche Wanderer in der Gegend, sonst treffen wir fast keine Menschenseele an. Wer die Einsamkeit liebt ist hier richtig.

Der Trail und zurück nach Wattens

Oben am Joch angelangt verweilen wir um den Blick schweifen zu lassen. Danach werden die Protektoren angelegt und wir fahren gen Tal. Der Trail ist meist gut zu fahren. Ab und zu sind ein aber verblockte und schwierigere Stellen dabei, die uns kurz zum absteigen zwingen. Nach ca. 450 hm gelangen wir zum Hochleger, eine Ansammlungen von Almenhütte die idyllisch auf ca. 2000 Meter liegen.

Auf der Forststraße fahren zum Niederleger, wo wir zu unserer großen Freude eine Almkäserei finden. Hier wird von den umliegenden Almen die Milch gesammelt und zu Käse verarbeitet. Um möglichst viel von der feinen Speise zu kosten, nehmen wir eine Käseplätte. Ein Kilo Käse würde 14,5 € kosten.

Entlang des Höhenweges führen wir unser Tour fort. Immer wieder müssen wir kleine An- und Abstiege bewältigen bis wir zu Pofersalm kommen. Nach der Alm müssen unsere Wadeln noch die letzten Höhenmeter des Tages aushalten, bevor es in die Abfahrt nach Wattenberg und Wattes geht.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

4.25/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.