23. Juli 2016

Mtb Eisbruggjoch Runde — Edelrauthütte

Liebe Mtb-Freunde!

Dieses Mal wagen wir eine Tour, die noch wenig beschrieben wurde. Der Pustertaler Radweg von Kiens nach Vintl bildet den Anfang der Tour. Wir durchqueren das Pfunderer Tal. Am Ende des Tales finden wir das Eisbrugg Joch. Das Eisbrugg Joch ermöglicht uns den Übergang zum Neves Stausee und somit zum Mühlwalder Tal. Über das Tauferer Tal erreichen wir Bruneck und wenig später endet die Rundfahrt wo sie begonnen hat: Kiens.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 7,5 Stunden
Länge: ca 78 km
Höhenmeter: ca. 2100

Download GPX Track

Ausgangspunkt dieser Tour ist Kiens. Da es sich dabei um eine Runde handelt, kann man an jedem beliegen Punkt der Runde starten. Vintl, Ehrenburg oder Bruneck bieten sich für den mit dem Zug anreisenden als Startpunkt an.

Das Pfunderer Tal

Die ersten Kilometer bis Niedervintl sind ideal zum einwärmen. Der Pustertaler Radweg führt hier fast immer abwärts. Niedervintl mit seinen 730 Höhenmeter ist auch der niedrigste Punkt der Tour. Hier beginnt der Aufstieg der uns in 21 Kilometer und 1800 Höhenmeter bis zur Edelrauthütte am Eisbrugg Joch ( 2545 Höhenmeter) führen wird.

Der Anstieg beginnt gemächlich. An der wenig befahren Landesstraße durchqueren wir zunächst die Ortschaft Niedervintl später dann Weitental. Bis nach Pfunders, der Ortschaft der den Tal seinen Namen gibt, sind es 5 Kilometer und 300 Höhenmeter.

Wir durchfahren das Dorf und halten uns für weitere 1,5 Kilometer rechts des Pfunderer Baches. Man darf auf keinen Fall die unscheinbare Abzweigung (rechts abzweigen) gen Gampiel Alm verpassen. Von Dun führt nämlich keine Forststraße hoch und man muss sein liebstes Gefährt schon frühzeitig schieben.

In angenehm aufsteigenden Serpentinen geht es nun hoch. Es eröffnet sich auch ein herrlicher Blick ins unter uns liegende Pfunderer Tal. Nachdem wir den letzten Bauernhof passiert haben, bekommen unserer Reifen Schotter zu spüren.

Zur Edelrauthütte und Eisbruggjoch

Entlang des Pfunderer Höfewegs fahrend, kommen wir zum Gampiel Alm. Diese wurde 2010 zur Almenhütte des Jahres gewählt. Diese Tatsache und unser schon sich bemerkbar machender Hunger überreden uns zu einer Rast. Wir verspeisen unser Lieblingsspeise: Kaspressknödel.

Bis zur Eisbruggalm auf 2154 Metern ist fahren möglich. Nun beginnt die Schiebestrecke, die zu unserer Erleichterung nie wirklich steil wird. Am Eisbrugg See – ein wahres Naturjuwel – kann man ruhig ein Pause einlegen. Die letzten 20 Minuten bis zum Eisbruggjoch schieben bringen wir geflügelt durch die schöne Landschaft ohne es zu merken hinter uns.

Vom Neves Stausee bis nach Kiens

Die neue errichtete Edelrauthütte am Eisbruggjoch ladet zum Einkehren ein. Die ersten 300 der 700 Höhenmeter bis zum Neves Stausee sind sehr steinig und wir entscheiden uns daher unser Gefährt zu Schieben. Danach beginnt ein schöner Trail, der uns zum See bringt.

Die Nevesalm mit ihren selbst gemachtem Kuh- und Ziegenkäse verleitet uns zu einer weiteren Rast. Nachdem wir den Stausee umrundet haben, stürzen wir uns in die Abfahrt. Wir passieren zuerst Lappach und danach Mühlwald, bis wir schließlich bei Mühlen das Tauferer Tal erreichen.

Die Fahrt am Arradweg bis nach Bruneck und am Pustertaler Radweg nach Kiens verläuft ohne größere Zwischenfälle.

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 8

Beilage: 8 (Kraut)

Service: 8

Preis: 9 (2 Knödel um 6 Euro)

Gesamt: 33

Kaspressknödel Gluckser Hütte

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

4.5/5 (1)

Benutzer Bewertung

2 Gedanken zu “Mtb Eisbruggjoch Runde — Edelrauthütte

  1. Servus,
    Bist du auch schon ueber die valser alm zum eisbruggsee gafahren.?
    Ich habe letzt bei einem fernsehbeitrag eine schotterstrasse bis zur, nach meiner vermutung, valser alm gesehen.

    Das moechte ich dann dieses jahr probieren.

    Herzliche gruesse aus dem schoenen bayern.

    Gabi bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.