Wanderung zur Enzianhütte oberhalb von Mühlau

Am schönsten und heißesten Tag der Woche haben wir unsere kleine Wandertour bei der Holzbrücke (Hans-Psenner-Steg) gestartet. Gut ausgerüstet mit viel Wasser, Snacks und Wanderstecken ging es vorbei am Alpenzoo den Wilhelm-Greil-Weg hinauf. Unterhalb der Hungerburg führt der Weg in östlicher Richtung zum Rosnerweg, der den Wanderer relativ eben nach Mühlau geleitet. Die Strecke ist verhältnismäßig schattig und somit ideal für besonders heiße Tage, an denen die Sonne unerbittlich herunterbrennt. Oberhalb von Mühlau bei der Mühlauer Klamm angekommen ging es kurz abwärts, bevor wir den letzten Anstieg hinauf zur Enzianhütte auf 1041 Metern gelaufen sind.

Die sehr einladend wirkende Hütte war bei unserem Besuch leider noch geschlossen, aber zumindest Getränke konnten wir aus dem bereitstehenden Kühlschrank erwerben (Self-Service). Im Schatten einiger Weinreben haben wir uns ausgerastet, unsere mitgebrachten Snacks verzehrt und dann den Heimweg nach Innsbruck Stadt angetreten. Die Kaspressknödel konnten wir bei diesem Besuch somit nicht bewerten, aber der Sommer ist noch nicht vorbei und die Enzianhütte hat mittlerweile wieder geöffnet!

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 8,5

Beilage: 9 (Gemischter Salat)

Service: 8

Preis: 6,5 (1 Kaspressknödel 6,5 Euro)

Gesamt: 32

Kaspressknödel auf der Enzianhütte

Noch keine Bewertung. Sei die/der Erste.

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.