10. August 2017

Mtb Tour zum Stoanamandl mit Trailabfahrt

Ahoi liebe MTB-Freunde!

An diesem Wochenende führt uns unsere Tour wieder mal nach Südtirol. Dieses Mal bezwingen wir das Stoanamandl. Anschließend genießen wir eine wunderschöne Trailabfahrt nach Mühlbach.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 30 km
Höhenmeter: ca. 1600

Download GPX Track

Zum Stoanamandl

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Bahnhof von Franzensfeste. Entlang des Radweges fahrend gelangen wir zur Ortschaft Aicha, wo wir ins Oberdorf pedalieren. Hier beginnt eine wenig befahrene Landesstraße. Dieser folgend erreichen wir bis Spinges, wo Katharina Lanz ihr Ruhm erlangt.

Auf der geteerter Straße steigen wir gen Wetterkreuz empor. Am Wege dorthin, können wir das herrliche Panorama genießen. Einerseits ist der Brixner Talkessel andererseits der Eingang ins Pustertal zusehen. Die Dolomiten lächeln auch in ihrer vollen Pracht zu uns.

Am Parkplatz beginnt die Forststraße. Wir folgen den Weg Nr. 9. Die Steigung ist angenehm zu fahren. Immer wieder fahren wir an lichten Lärchenwiesen vorbei. Bevor wir zum Jochtal Restaurant gelangen, lassen wir noch die Anratter Hütte hinter uns. An der Linderalm schaffen wir es nicht vorbeizukommen und üben den Einkehrschwung.

Ab dem Jochtal Restaurant folgen wir zuerst Weg Nr. 11 und später 1A um zum Stoanamandl zu gelangen. Der Weg ist durchgehen fahrbar.

In Tal am Stoanamandl Trail

Am Stoanamandl kann man ruhig einige Minuten verweilen, um das herrliche 360 Grad Bergpanorama zu kontemplieren. Was nun kommt ist ein Trail vom feinsten. Am Weg Nr. 1 geht es gen Tal. Den ersten Abschnitt kann man durchwegs als flowig bezeichnen.

Bei der Lutzbrücke gelangen wir wieder auf die Forststraße, diese folgen wir bis zum Parkplatz. Bis nach Spinges fahren wir am Weg Nr. 9. Dieser beinhaltet kurze Leckerbissen. Das gleiche kann man über den Weg Nr. 7 sagen, auf den wir bis nach Mühlbach fahren.

Kasnock auf am Moar in Plun

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

4/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.