5. Juni 2017

Mountainbiketour von Matrei durch das Navistal zur Seapnalm und Mislalm

Ahoi liebe MTB-Freunde!

An diesem Wochenende führt uns unsere Tour in das malerische Navistal, einem Seitental des nordtiroler Wipptales. Von Matrei am Brenner fahren wir zur Seapnalm. Zurück treten wir über dem Mislalm-Trail zur Mislalm.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4 Stunden
Länge: ca 30 km
Höhenmeter: ca. 1300

Download GPX Track

Durch das Navistal bis Grün

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Bahnhof von Matrei am Brenner. Wir nehmen die Unterführung und fahren gen das Navistal. Bei Mühlen entscheiden wir uns über St. Kathrein zur Landestraße zu fahren. An heißen Sommertagen ist dies nicht zum empfehlen. Hier sollte man den Forstweg neben dem Bach nehmen.

An der Landesstraße entlang fahrend, genießen wir den herrlich Ausblick auf die Bergwelt des Navistales. Beim Parkplatz in Grün betreten wir zum ersten Mal die Forststraße. Bis dato war die Steigung noch sehr erträglich. Dies ändert sich nun und unsere Waden werden gefordert.

Zur Seapnalm und Mislalm

Nach ca. 1h Stunde Fahrt, wir haben einige Kehren hinter uns, erreichen wir die Seapnalm auf 2090 Meter. Normalerweise ist die Alm am Wochenende geöffnet. Wir sind aber leider dieses Jahr zu früh dran. Nach einer kurzen Pausen geht es am Mtb-Weg Nr. 522 weiter. Dieser ist teilweise sehr steil und unangenehm zu fahren.

Auf ca. 2280 Meter erreichen wir den höchsten Punkt der Tour und es geht auf einem Karrenweg zur Mislalm, eine weitere der vielen Almen im Navistal. Natürlich lassen wir uns nicht die Gelegenheit zu einer kurzen Jause mit Traumblick entgehen.

Hinunter ins Navistal

Am Weg Nr. 19, ein Wanderweg, treten wir weiter bis uns die Beschilderung den Weg gen Matrei weißt. Nach einem kurzen Abschnitt auf einem Karrenweg erreichen wir eine Forststraße. Diese führt uns kurz oberhalb von Matrei zur Landesstraße. Nur noch wenige Minuten Fahrt trennen uns vom Bahnhof.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.