Schneeschuhwanderung Egger Berg

Hallo liebe Schneeschuhwanderfreunde!

Unser heutige Schneeschuhwanderung führt uns zum Eggerberg (2280 m ). Dies ist eine leichte und sonnige Wanderung durch einen herrlich lichten Lärchenwald.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4 Stunden
Länge: ca 10,5 km
Höhenmeter: 1000

 

Download GPX Track

Ausgangspunkt ist der Autobahnparkplatz Nösslach. Wir müssen hier ca. 100 Meter gehen bevor wir zur Landstraße kommen. Hier können wir die Schneeschuhe anziehen und der Aufstieg beginnt.

Wir halten uns zunächst links (bzw. Südwestlich) und überqueren eine weitere Straße bevor wir zu einer kleinen Kapelle gelangen. Bei dieser müssen wir wiederum eine Straße überqueren. Gleich danach beginnt ein Karrenweg, den wir bis zur Höhe der Nösslachjochhütte folgen.

An der Nösslachjochhütte angelangt, gehen wir an dieser links vorbei und folgen den Bergwerksweg bis wir zu einem Forstweg gelangen. Rechts zeigt die Beschilderung den Weg zum Nösslachjoch. Wir folgen aber der Spur, die links abzweigt. Diese führt uns in Südwestlicher Richtung zuerst durch einen dichtet Fichtenwald. Dieser lichtet sich aber bald zu einem schönen Lärchenwald. An dieser Tatsache merken wir, dass wir in die Egger Mähder angekommen sind.

An an einer kleine Hütte machen wir eine kleine Kehre und bewegen und jetzt in nordwestlicher Richtung weiter. Dank des lichten Lärchenwaldes und des heutigen traumhaften Wetters, ist uns der Fernblick gewiss.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt uns aber am heutigen Tag nicht erspart. Ab der Baumgrenze und ins besonders ab der Schihütte verwandelt sich die leichte Priese in einem wahren Föhnsturm. Daher währt unser Aufenthalt am Gipfelkreuz auch nicht ewig. Ein klein Rast an der Schihütte ist auf Grund der großartigen Aussicht zu empfehlen.

Den restlichen Abstieg ab der Schihütte gestalten wir wie den Aufstieg.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

Noch keine Bewertung. Sei die/der Erste.

Benutzer Bewertung

2 Gedanken zu „Schneeschuhwanderung Egger Berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.