18. Juni 2018

Südsteiermark: Rundtour bei Leutschach in den Weinbergen

Hallo liebe Radfreunde,

wie immer bereiteten wir uns sorglos und unbedarft auf diese Traumtour vor, als wir Ohrenzeugen eines nächtlichen Ereignisses wurden.

Aus Datenschutzgründen soll die Situation nun neutral umschrieben werden. Unser niederbayerischer Zuchtstier hatte in der Nacht sein „Schätzchen“ gefunden bzw. verwechselt. Da wir auch viele minderjährige Leser haben, müssen wir leider auf der genauen Schilderung der Geschehnisse verzichten, sie werden aber sicherlich in die Annalen des Alpenvereins eingehen.

Am darauffolgenden Tag konnte wir lediglich beobachten, dass das „Schätzchen“ immer wieder auf die Padale stieg und den Sattel tunlichst mied. Wie auch immer, neben den amorösen Abenteuern, fand auch eine Traumtour in den Weinbergen der südlichen Steiermark statt.

Dauer: 5 Stunden
Länge: ca 47 km
Höhenmeter: 700

Download GPX

Teilstrecke bis zum Kollerhof

Wir starteten in Maltschach und fuhren auf kleinen Nebenstraßen bis nach Arnfels, vorbei an lieblichen Felder in denen Kürbis, Sojabohnen, Mais und Hopfen angebaut wurden. Erwähnenswert sind die außerordentlich kreativen Ortsnamen Kleinklein und Großklein. Hier folgte der kurze aber knackige Anstieg bis zur Kreuzbergwarte, die sich etwa 30 Meter über den Boden erhebt. Laut unserem Gruppenführer kann man hier an klaren Tagen bis nach Venedig sehen. In Zeiten von blau-türkisen Regierungen sahen wir keinen Grund an dieser „Wahrheit“ zu zweifeln.

Nach einer kurzen Rast gelangten wir nach drei Kilometern mit mäßigem Auf- und Ab zum Buschenschank Kollerhof. Die Liebe zum Detail in der Ausstattung und das sehr gute Essen und Trinken muss hier erwähnt werden.

Radtour Leutschach: der zweite Teil

ach dem Mittagessen fuhren wir zur Landesstraße zurück und bezwangen nochmals drei Weinberghügel, bevor wir zur weltgrößten Traube (aus Stahl und Glas erbaut) gelangten. In dem dort gelegenen Burschenschank bekamen wir in guter alter österreichischer Tradition eine ausgiebige Kellerbegehung geboten. Vorsichtshalber behielten wir den Ausgang stets im Auge.

Ein Hügel später gelangt wir nach Leutschach an der Weinstraße. Auf schönen Wiesenwegen ging es ab hier wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

2.75/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.