Mtb Tour von Sarche über dem Passo della Morte

Ahoi liebe Gardasee Freunde!

Die heutige Tour findet in der Nähe vom Gardasee statt und zwar ist unser Ausgangspunkt das Dorf Sarche. Zunächst fahren wir durch die Sarcaschlucht nach Ponte Arche. Weiter über Comano zum Rifugio Don Zio bzw. Monte Casale. Zurück wieder nach Comano und über dem Passo della Morte nach Sarche.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 5 Stunden
Länge: ca 37 km
Höhenmeter: ca. 1600

Download GPX Track

Die Mountainbike Tour startet im Ort Sarche, im Sarcatal gut 20 Kilometer nördlich von Riva del Garda. Wir parken das Auto zu Beginn der Straße SS237. Die Tour beginnt mit einer angenehmen Steigung auf Asphalt. Nach der 4 Kehre befindet sich links ein kleiner Parkplatz. Wer sich diese ersten Höhenmeter sparen möchte, kann auch hier sein Auto parken.

In der fünften Kehre beginnt ein schönen Radweg, der uns durch die malerische Sarcaschlucht führt. Neben dem Radweg stürzt die Felswand bis zum Fluss hinunter. Nach ca. 2 Kilometer kreuzt der Radweg wieder die Landesstraße und begleitet diese bis wir zur Ortschaft Ponte Arche gelangen.

Kurz vor der Kreuzung biegen wir links ab. Wir folgen der Beschilderung Richtung Monte Casale bzw. Rifugio Don Zio. Zunächst führt der Weg entlang schöner Felder. Wir durchqueren zuerst Godenzo, dann Comano. Am Ende des Dorfes Comano an einem Parkplatz beginnt nun der Aufstieg Richtung Monte Casale.

Zu Beginn fahren wir auf Asphalt dann auf Schotter. Der Weg auf Schotter steigt nur mäßig an und über einige Kehren kurbelt man sich in Richtung Gipfel. Man sollte sich aber nicht in Sicherheit wiegen, denn plötzlich findet man sich vor sehr steilen, betonierten Rampen wieder, die mit Steigungen von über 25 Prozent für satten Höhengewinn sorgen. Auch ein Jeep, der sich anscheinend der Schwierigkeit der Straße nicht bewusst war, lag neben der Straße.

Bevor wir zum Rifugio Don Zio kommen, durchqueren wir noch eine satte Wiese. Man könnte nun noch bis zum Gipfel des Monte Casale fahren, da wir aber vor einer dichten Nebelwand stehen verwerfen wir den Plan. Man soll aber an schönen Tagen eine ausgezeichnete Sicht haben.

Bis zum Parkplatz bei Comano fahren wir am gleichen Weg zurück. Hier biegen wir aber rechts ab und folgen der Beschilderung nach Sarche. Der Pass mit den Furcht einfließenden Namen „Passo della Morte“ , Pass des Todes, liegt vor uns.

Hin zum Passo dell Morte müssen wir noch ca. 200 Höhenmeter bewältigen, danach geht es über eine Schotterpiste gen Tal. Die Schotterpiste endet kurz nach Beginn des Radweges in die Sarcaschlucht. Der Passo della Morte hat seinem Namen zum Glück nicht Ehre gemacht.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.25/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.