Naviser Almenrunde

Ahoi liebe Radfreunde!

Da die Sonne vom Himmel lacht und sich das Kribbeln in den Waden bemerkbar macht, entscheiden wir uns ins schöne Navistal, einem Seitental des Wipptales, zu fahren. Von Matrei am Brenner fahren wir über die Landesstraße ins Navistal. Vom Oberweg fahren wir nach Grün, Peeralm, Klammalm, Poltenalm, Naviser Hütte, Weirichalm, Navis und über dem Unterweg nach Matrei zurück.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4 Stunden
Länge: ca 33 km
Höhenmeter: 1300

Download GPX

Ausgangspunkt dieser Radtour ist Matrei am Brenner, den wir wie gewöhnlich mit dem Zug erreichen. Wir unterqueren den Bahnhof und gelangen bald auf die Landesstraße ins Navistal, die uns mit einem kurzen aber knackigen Stich empfängt.

Beim Bacher biegen wir links in den Oberweg ein. Es erwartet uns ein herrliches Panorama über das ganzes Navistal. Immer wieder begegnen uns Bauernhäuser mit imponierenden Fresken.

Am Parkplatz bei Grün beginnt die Forststraße auf der wir auf angenehm zu radelnder Steigung die Peeralm erreichen. Mit Mühe und Not können wir uns beherrschen hier nicht anzuhalten. Der höchste Punkt der Tour liegt noch vor uns und die Wirkung von vollem Magen auf die Radfahrfreude ist uns nur allzu gut bekannt.

Nach wenigen Kilometern gelangen wir zu Klammalm. Um zur Poltenalm zu kommen gibt es zwei mögliche Varianten: am direkten Weg über den Bettlersteig oder 500 Meter die Forststraße zurück und über die neue Wegverbindung zur Poltenalm. Da noch immer Schnee am Bettlersteig liegt, entscheiden wir uns für die zweite Variante.

Eine kurze Rast mit atemberaubendem Blick auf der Poltenalm lässt unsere beginnenden Wadenschmerzen vergessen. Kurz darauf können wir endlich den Einkehrschwung ansetzen. Auf der Naviser Hütte bestellen wir unsere Lieblingsspeise: Kaspressknödel und dazu einen gemischten Salat.

Nun könnte man am direkten Weg nach Navis fahren. Wir sind noch immer voller Tatendrang und biegen nach einer Kehre links in die Forststraße zur Weirichalm ein. Zur Alm hin müssen wir eine kleine Steigung bewältigen.

In Navis angelangt fahren wir über den Unterweg zurück nach Matrei.

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 7

Beilage: 7 (gemischter Salat)

Service: 8

Preis: 8 (1 Kaspressknödel 6 Euro)

Gesamt: 30

Kaspressknödel Astnerbergalm

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.5/5 (1)

Benutzer Bewertung

2 Gedanken zu „Naviser Almenrunde

  1. Hallo! Eine schöne Dokumentation habt ihr da gemacht! Wart ihr auch schon mal länger in Matrei Brenner? Ich frag nur, weil es da ja auch echt schöne ecken gibt, die man erkundigen kann, auch schöne Wanderwege, falls ihr mal abwechslung braucht^^, hab da auch noch einen kleinen Tipp für Interessierte ( http://www.parkhotel-matrei.at/ ) …wichtig ist halt meiner Meinung nach, dass man zentral wohnt und so auch wirklich die Freizeitmöglichkeiten dort nutzen kann…LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.