Von Wattens zur Weidner Hütte – eine Mtb Tour

Heute fahren wir von Wattens nach Kolass, Weer, Weerberg und Weidener Hütte. Zurück geht es über Kolsassberg

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 3,5 Stunden
Länge: ca 25 km
Höhenmeter: 1200

Download
GPX

Nachdem unser Kaspressknoedelteam in diesem Jahr mehr Zeit im Krankenhaus als auf dem Bike verbrachte – unser glorreicher Kapitän ist da natürlich eine leuchtende Ausnahme – bin ich überglücklich, die Tour von Wattens bis zur Weidener Hütte beschreiben zu dürfen.

Vom Bahnhof Wattens rollten wir gemütlich bis nach Kollsass und Weer. Hier hatten wir die Qual der Wahl, über den Weer- oder Kolsassberg unseren Ausflug zu bestreiten. Schließlich entschlossen wir uns für die erste Route und wurden alsbald aus unseren Tagträumen gerissen, weil sofort ein knackiger Anstieg auf uns wartete.

Die gut ausgebaute Bergstatraße von Weer über Weerberg, Mitterberg, Innersberg bis nach Innerst wechselt stets von flachen, steilen bis zu sehr steilen Abschnitten.

Somit wird dem Radlfahrer nie langweilig. Ab Innerst führt die Mountainbike Route Richtung Talschluss. Zunächst ist die Strecke durchaus abenteuerlich und kurzzeitig auch sehr steil. Doch kurz bevor sich hilflose Verzweiflung beim Radler breit macht, mündet der Pfad in eine breite Forststraße, die bis zur Hütte reicht. Von Innerst aus sind noch gute 600 Höhenmeter zu überwinden. Deshalb empfiehlt es sich, noch einige Körner aufzusparen.

Die Hütte bietet beste Aussicht und ist allemal einen Besuch wert. Ab hier können noch die restlichen 400 Höhenmeter bis zum Geiselsjoch überwunden werden. Nun können Touren ins Zillertal erfolgen. Die Abfahrt erfolgte in unserem Fall über den Kolsassberg zurück ins Inntal.



Die Bewertung der Kaspressknoedel fiel folgendermaßen aus:

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 7

Beilage: 9 (Krautsalat)

Service: 8

Preis: 8 (2 Kaspressknödel 5,7 Euro)

Gesamt: 32

Kaspressknödel bei der Weidener Hütte

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.