8. November 2017

Mtb Tour Spieljoch

Ahoi liebe MTB-Freunde!

Unsere heutige Tour führt uns ins Tiroler Unterland und zwar nach Jenbach. Von hier fahren wir zunächst nach Rotholz. An dieser Stelle beginnt der Anstieg, der uns zur Geolsalm unterhalb des Spieljoch führt. Der Rückweg führt über Fügen und zurück nach Jenbach. Da die Tour ins Zillertal führt, ist dies eine Teilstrecke um die „goldene MTB-Nadel“ zu erhalten. Dies gilt aber nur für Kenner der Werke von Felix Mitterer.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 36 km
Höhenmeter: ca. 1200

Download GPX Track

Mtb Spieljoch: Zur Geolsalm

Der Ausgangspunkt dieser Tour, die wir als Sommer- bzw Frühherbsttour empfehlen, ist der Bahnhof von Jenbach. Am Südausgang schwingen wir uns in den Sattel. Wir fahren zunächst entlang der Austraße, bis wir die Autobahn unterqueren und auf das Südufer des Inns gelangen. Bei Rotholz beginnt die Auffahrt.

Gemütlich entlang der Teerstraße radeln wir nach Schlitterberg, wo wir schon die erste Blicke ins Zillertal erhaschen können. Kurz nach dem Martalerhof beginnt die Forststraße, die uns entlang des Öxlbaches führt. Wer die Tour zu einer späterer Jahreszeit fährt, dem wird es hier ein wenig kalt werden.

Nach ca. 4 Kilometer ist man wieder auf der „Sonnenseite“ des Lebens und wir fahren gen Bergstation Spieljoch, diese erreichen wir nicht ganz. Erwähnenswert: Die Schihütte, wo man auch im Sommer gepflegtes Après-Ski genießen kann. Wenig später erreichen wir die Geolsalm.

Mtb Spieljoch: Der Rückweg

Am Weg Nr. 17 treten wir unsere Rückfahrt an. Natürlich unter Beachtung der geltenden Vorschriften und Richtlinien. Wer Weg ist zu beginn flowig, danach mit Wurzeln und Steinen durchsetzt. Am Ende des Weges beim Koleralmhof rundet der Bau einer Seilbahnstation das klischeehafte Bild das wir vom Zillertal haben ab. Eine Augenweide!!

Die restlichen Höhenmeter ins Tal nach Fügen fahren wir auf der Teerstraße: Ein „Radfahren strengstens verboten“ Schild lässt uns vom ursprünglichen Plan Abstand zu halten. Ab Fügen folgen wir dem Radweg bis Strass und gelangen zurück einige Minuten später zurück beim Bahnhof von Jenbach.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.25/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.