Mountainbiketour von Innsbruck über Hochzirl zur Katzenkopfhütte

Liebe Freunde der Pedale,

heute führt uns unsere Tour von Innsbruck aus über Stock und Stein zur Katzenkopfhütte über Seefeld. Für jeden passionierten Langläufer ist diese Strecke interessant, weil sie entlang der Wildmooser Klassikloipe verläuft

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 5,5 Stunden
Länge: ca 52 km
Höhenmeter: 1600

Download
GPX

Zum Einrollen fahren wir gemütlich nach Zirl und schlagen dann den Weg Richtung Hochzirl ein. Die Autobahn wird unterquert und schon geht es nach oben Richtung Hochzirler Bahnhof. Die Straße ist im ausgezeichneten Zustand und der Biker muss lediglich etwas Schmalz in den Beinen mitbringen, da die Steigung nicht von schlechten Eltern ist.

Die Geleise werden wiederum unterquert und nach 2 Serpenetinen passieren wir das Klinikum Hochzirl. Hier wird aus der asphaltierten Straße ein gut planierter Forstweg der uns Richtung Westen führt. Sogleich taucht ein Radfahren verboten Schild auf. Als vorbildliche Teilnehmer der Straßenverkehrsordnung schieben wir natürlich unsere Räder die nächsten 3 km, statt den wunderbaren, mindestens 2 Meter breiten, bestmöglich präparierten, optimalen Forstweg auf dem Sattel zu bewältigen.

Nun verändert sich der Weg radikal und wird zu einem schmalen Pfad, der in engsten Serpentinen in die Schlossbachklamm führt. Hier ist der optimale Ort, um das Spitzkehrenfahren zu üben. Allerdings kann dabei ein Fehler die Fahrt radikal verkürzen. Der Grund der Schlucht offenbart eine sehr interessante Aussicht auf eine Eisenbahnbrücke der Trasse Innsbruck-Seefeld, und ein Juwel der Baukunst vor über 100 Jahren darstellt.

Nun ändern Rad und Fahrer für die nächsten ca. 100 Höhenmeter kurz die Rollen und schon geht’s wieder weiter Richtung Westen, dem Hölltal entlang über Reith nach Seelfeld. Vom wolkenverhangenen Himmel getrieben haben wir leider keine Zeit, den schonenden, kaum wahrnehmenden Tourismus von Seefeld zu bewundern und radeln Richtung Leutasch.

Alsbald zweigt die Straße zur Wildmoosalm ab und verlangt nochmals ordentlichen Wadeneinsatz für die nächsten 100 Höhenmeter. Wenn hier der höchste Punkt erreicht ist, führt der Weg im leichten Auf-und Ab zur Wildmoosalm – manchmal ist sogar der Wildmoossee zu bewundern, je nach Höhe des Grundwasserspiegels.

Etwa 200 Meter hinter der Alm befindet sich der erste Wegweiser zur Katzenkopfalm. Eine gut befahrbare Forststraße führt zu unserem Ziel. Zum Schluss sind nur mehr wenige, kaum spürbare Höhenmeter zu überwinden. Die Katzenkopfalm besitzt eine wunderschöne Sonnenterrasse und sehr bemühtes Personal. Über die Qualität der Knödel möchten wir lieber einen galanten Mantel des Schweigens legen und stattdessen hinweisen, dass die Hütte ein perfektes Ziel für (wir zitieren:) Geburtstagsfeiern, Junggesellenabschiede und Scheidungsparties darstellt.

Die Abfahr erfolgt über die Rodelpiste zum Kreithlift. Von Leutasch geht es dann weiter zur Buchener Höhe, die nochmals die Muskulatur herausfordert, da letztmalig ca. 120 Höhenmeter überbrückt werden müssen. Nun erfolgt die rasende Abfahrt nach Telfs wo unsere heutige Tour endet. Wir wünschen unseren Lesern viel Spass beim Nachfahren!





Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

2.75/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.