17. Oktober 2017

Bozen – Kohlern – Steiner Abfahrt

Ahoi liebe Mtb-Freunde!

Während es im nördlichen Teil Tirols stürmt und der Winter naht („winter is coming“), ist es in Südtirol noch angenehm warm, ja fast schon sommerlich. Daher beginnt und endet unsere Tour in Bozen. Dazwischen bezwingen wir die Auffahrt nach Kohlern, betreten das Gemeindegebiet von Deutschnofen, wo wir ein herrliches Dolomitenpanorama genießen. Anschließend stürzen wir uns kurz nach dem Schadnerhof in die Steilabfahrt nach Leifers.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 40 km
Höhenmeter: ca. 1400

Download GPX Track

Mtb nach Kohlen

Ausgangspunkt dieser empfehlenswerten Herbsttour ist der Bahnhof von Bozen. Hier möchten wir kurz erwähnen, dass es im gesegneten Südtirol sogar in den Regionalzügen gratis WLAN gibt. Vom Bahnhof bewegen wir uns gen links. Hier bietet sich sogleich die Gelegenheit Slalom durch den Verkehrschaos zu üben. Vor der Brücke über dem Eisack biegen wir wiederum links und fahren für ca. 2 Kilometer dem Radweg entlang.

Nun überqueren wir den Fluss. Auf der anderen Seite beginnt die gemütliche Auffahrt nach Kolhlern. Wer sich 800 Höhenmeter sparen will, kann gerne die Seilbahn benutzen. All jene die aber die Option Seilbahn wählen, werden die schöne Aussicht ins Eisacktal, Etschtal und Ritten versäumen. Außerdem kann man neben der Straße unzählige Kastanien bzw. Keschtn finden. Hie und da soll es Gerüchten zur Folge auch erlaubt sein, diese vom Boden aufzuheben.

Zu den Steinerhöfen

Ab Kohlern folgen wir den Wanderweg E5 (immer noch Asphalt). Dieser führt uns zunächst nach Herrenkohlern. Nun wechseln wir auf eine Forststraße. Es wechseln sich Rampen mit sanften Steigungen ab. Am Biotop Totes Moor haben wir den höchsten Punkt der Tour erreicht.

Immer den Weg E5 folgend gelangen wir zum Wölflhof. Nach einer kurzen Pause und Stärkung mit einer exzellenten Gerstesuppe fahren wir weiter auf der Straße Richtung Deutschnofen. Achtung: Der grandiose Blick zu den Dolomiten birgt Suchtgefahr.

Nach 500 Metern biegen wir rechts in die kleinen Nebenstraße ab, dieser folgen wir bis zum Gasthof Höggerhof und zu einer Schranke kurz nach dem Schadnerhof.

Achtung, der Einsteig in den Steig Nr. 10 ist leicht zu übersehen, er führt 1 km nach der Schranke scharf rechts vom Forstweg ab. Es folgen etwa 1,3 km Trail mit durschnittlich 25% Gefälle, dann erreicht man wieder einen Forstweg.

Die Abfahrt

Nach ein paar hundert Meter sind die Steinerhöfen ersichtlich. Nachdem wir links bei den Höfen der Markierung 11 auf dem alten Plattenweg ein paar Meter gefahren sind, springen uns wieder Kastanien ins Auge. Teils technisch, teils flott, und immer wieder die Straße querend, gelange wir bis nach Leifers. Ab Leifers pedalieren wir geradeaus Richtung Westen und nehmen schließlich den Etschtalradweg zurück nach Bozen.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.75/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.