Mtb Tour zur Klausner Hütte

Ahoi liebe MTB-Fans,

An diesem schönen Wochenende verschlägt es nach Südtirol und zwar nach Feldthurns. Von hier fahren wir über das Garner Wetterkreuz zur Brugger Schupfe. Danach geht es weiter zur Klausner Hütte, bevor wir wieder zurück zum Ausgangspunkt fahren.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 4,5 Stunden
Länge: ca 26 km
Höhenmeter: 1300

Download: GPX

Mtb Klausner Hütte

Ausgangspunkt dieser Tour ist Feldthurns. Nachdem wir mal ausgiebig Richtung Süden zu den Dolomiten geblickt haben, schwingen wir uns auf den Sattel und fahren los. Zunächst geht es gemütlich auf der Landesstraße nach Verdings. Immer noch auf Asphalt wir es ein wenig, aber nicht wesentlich steiler und wir lassen Garn hinter uns, bevor wir zum Garner Wetterkreuz gelangen. Hier beginnt nun die Forststraße.

Nachdem die Batterien (nur metaphorisch gesehen) mittels Jause wieder einigermaßen aufgeladen waren, setzten wir unsere Tour fort und wir wurden mit der atemberaubenden Aussicht auf wunderschöne Almen im Vordergrund und die majestätischen Dolomiten im Hintergrund belohnt. Die Strecke hingegen wurde nicht wirklich einfacher, aber die steilsten Aufstiege wurden von eingelassenen Betonblöcken als Fahrbahnbelag etwas erleichtert.

Nach zwei Kehren gelangten wir zum Glück zu einem Brunnen, welcher an heißen Tagen bitterlich nötig ist. Kurz darauf kamen wir zur Brugger Schupfe, ein sehr beliebtes Ausflugsziel am Königsanger, der auch im Winter sehr gut erreichbar und somit geöffnet ist. Die Aussicht verbesserte sich nochmals, da nun mehr oder weniger die gesamten Dolomiten zu bewundern waren, von der Marmolada, über Lang-und Plattkofel, über die Geislerspitzen bis zum Peitler Kofel. Wahrscheinlich durch die vom Deutschland ausgesprochenen Reisewarnung und dadurch fehlenden Touristen ist die Hütte leider zu.

Der Weg wir nur flacher und wir fahren gen Westen. Entlang idyllischer Almen bleiben wir am Weg Nr. 8 und erreichen schließlich nach einem kurzen Singletrail die Klausner Hütte. Unser Herz schlägt höher als wir realisieren, dass diese offen ist. Wir schaffen es sogar ein Plätzchen in der warmen Stube zu erhaschen.

Gestärkt durch die gute Speise, fahren wir zunächst am Forstweg wieder gen Tal. Nach ein paar hundert Meter, biegen wir auf dem Weg Nr. 2 ab, der nicht allzu schwer (S1) zu fahren ist. Am Parkplatz zur alten Säge betreten wir asphaltierten Boden und fahren ein paar Höhenmeter aufwärts zum Kühhof.

Der Wanderweg Nr. 1 führt uns schließlich nach Garn. Die letzte Teilstrecke führt uns unter Kastanienbäumen (leider ist zu dieser Zeit nicht mehr viel zu holen) zurück nach Feldthurns.

Knödel Klausner Hütte

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.5/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.