11. März 2017

Wandern auf Madeira: Entlang der Levada bei Rabacal

Ahoi liebe Wanderfreunde!

Unser Aufenthalt auf Madeira müssen wir natürlich nützen, die Insel auch per Fuß zu erkunden. Eine Besonderheit von Madeira sind die Levadas. Levadas sind künstlich für die Landwirtschaft angelegte Wasserläufe. Bei dieser Wanderung bekommen wir die Levada der 25 Quellen und einen Wasserfall zu Gesicht.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 3 Stunden
Länge: ca 12 km
Höhenmeter: ca. 600

Download GPX Track

Levada 25 Quellen

Ausgangspunkt dieser Tour ist die Hochebene Paul da Serra am Parkplatz an der ER110. Wir gehen zunächst bergab, vorbei an immer größer werdender Baumheide. Diese Straße ist für den privaten Verkehr gesperrt. Nur ein Pendelbus vom oberen Parkplatz zum unteren Parkplatz darf hier fahren.

Vom unteren Parkplatz geht es dann einen gut ausgebauten Wanderweg entlang der Levada, durch dichten Lorbeer-Urwald, gemischt mit Baumheide, Farn und Flechten. Wir können die Fische in der Levada beobachten. Diese Wanderweg ist stark von Wanderern frequentiert.

Am Ende des Wanderweges kommen wir dann in eine Schlucht, in welche sehr viele Wasserfälle hinunterstürzten – die 25 Wasserfälle, daher auch der Name der Levada.

Der Risco Wasserfall

Wir gehen ein Stück den gleichen Weg zurück. Natürlich wollen wir auch den Risco Wasserfall sehen. Daher biegen wir links zum Wasserfall ab. Dieser endet in eine Sackgasse. Von hier ist es nicht mehr bis zum unteren Parkplatz. Wir überlegen kurz, ob wir doch mit dem Bus bis zum Parkplatz fahren sollen. Wir verschmeißen aber die Idee und sind wenig später am Parkplatz angelangt.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

2.75/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.