11. Juli 2017

Flatschjochrunde vom Brenner aus

Ahoi liebe MTB-Freunde!

An diesem Wochenende führt uns unsere Tour nach Südtirol und zwar beginnt unsere Tour am Brenner. Von hier überqueren wir das Flatschjoch und fahren ins Pfitscher Tal. Weiter geht es bis nach Wiesen und von dort über die Prantneralm zurück zum Brenner.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 6,5 Stunden
Länge: ca 48 km
Höhenmeter: ca. 2200

Download GPX Track

Zum Flatschjoch

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Bahnhof vom Brenner. Natürlich genießen wir noch vor dem Start den hiesigen Kaffee.

Zunächst fahren wir gemütlich den Radweg entlang. Nach ca. 2.5 Kilometer weist uns die Beschilderung den Weg zum Gasthof Wolf. Der weitere Weg auf der Forststraße zur Luegernalm kann als angenehm bezeichnet werden.

Dies ändert sich dramatisch nach der Alm. Der alte Militärweg zum Flatschjoch ist meist sehr steil. Teilweise ist er auch schottrig. Dennoch beißen wir die Zähne zusammen und sehen den Anstieg als Training für unsere Wadeln.

Am Flatschjoch genießen wir noch kurz den Ausblick zum Brenner Grenzkamm und den Pfunderer Bergen.

Trailabfahrt nach Grube

Nun erwartet uns eine wirklich schöner Trail nach Grube ins Pfitscher Tal. Wir nehmen den Weg Nr. 5. Dieser führt uns zunächst zur Grubenalm. Danach fahren wir ein kurzes Stück auf der Forststraße (wahrscheinlich gäbe es auch einen direkteren Weg), bevor wir am Steig 5a hinunter ins Tal kommen. Bis auf einige engere Spitzkehren kann man Trail durchwegs als flowig bezeichnen.

Nach Wiesen

Der weitere Weg verläuft nun auf Asphalt. Wir passieren Kematen und erreichen die Landesstraße 508. Vor Alfens biegen wir in einem schönen Wanderweg (Nr. 1) ein. Der weitere Verlauf erfolgt wieder auf der Landesstraße.

Zur Prantneralm und Hühnerspielhütte

Ein scharfe Rechtskurve machen wir, als wir die Beschilderung Richtung Flains, Schmuders sehen.
Bis zum Parkplatz und Beginn der Forststraße genießen wir die Aussicht ins Tal. Die angenehme Steigung und die zahlreichen Kehren lassen dies zu.

Nach dem Parkplatz wechselt zwar der Straßenbelag an der Steigung ändert sich nichts maßgebliches. Die Prantner Alm sticht uns mit den knallgelben Sonnenschirmen ins Auge. Hier kehren wir zu ein und stillen unseren Hunger.

Kurz darauf passieren wir die Riedberg Alm bevor wir zur Hühnerspielhütte gelangen.

Zurück zum Brenner

Ab der Hühnerspielhütte fahren wir zunächst am Forstweg weiter. Wer will kann nach ein paar Kehren einen weiteren kurzen Trail bis zum Parkplatz Dax machen. Auf der Staatsstraße gelangen wir wieder zurück zum Brenner.

Benotung

Geschmack & Konsistenz: 7

Beilage: 9 (Salatteller)

Service: 8

Preis: 6 ( 2 Knödel um 8,5 Euro)

Gesamt: 30

Kaspressknödel Juifenalm

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

4.5/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.