Wanderung Eidechsspitze

Hallo liebe Wanderfreunde!

Wir wandern heute vom Parkplatz im Winnebachtal zur Eidechsspitze in den Pfunderer Bergen

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 6,5 Stunden
Länge: ca 16 km
Höhenmeter: 1400

Download
GPX

Mit dem Auto gehts ins Mühlental zwischen Terenten und Hofern. Den Parkplatz verlassen wir flott und marschieren dem Forstweg entlang, Richtung Agstnerbergalm. Den Windschatten der holländischen Touristen ausnutzend, katalputieren wir uns weiter gen Norden, und bemerken, wie der Weg an Steigung zunimmt und wir rasch an Höhenmetern gewinnen.

Am Ende des – neu gebauten – Forstweges wechseln wir auf Sichtweite des Wasserfalls auf den Wandersteig, und erreichen schließlich eine kleine Kochütte, welche die Hälfte unserer Tour markiert.

Nun folgen wir den schönen, steinigen Weg, welcher in einer großen Rechtskurve uns dem Himmel näher bringt, bis wir, bezaubernd von der wunderschönen Bergwelt, die Tiefrastenhütte erreichen. Oben wartet eine weitere Überraschung auf uns: der kristallklare Bergssee, an den ich mich sicher in einigen Jahren erinnern werde, falls die Klimaerwärmung den Issinger Weiher in die Knie zwingt.

Richtung Nordwesten wandern wir über einen breiten Rücken bergauf, anschließend schräg durch ein Geröllfeld über die Kompfoss-Scharte (Seilsicherung) erreichen nach ca. 45 Minuten den Kompfosssee. Oberhalb des Sees zweigt rechts der Weg Nr. 22 ab. Neben pfeifenden Murmeltieren, kann man an sonnigen Tagen auch grölende Touristen belauschen.

Nun geht es im leichten auf und ab bis zum Gipfelaufbau. Davor müssen wir noch eine durch Stahlseile gesicherte Stelle überwinden. Über einige Stufen und Serpentinen gelangen wir schliesslich zum höchsten Punkt, dem Gipfelkreuz der Eidechsspitze auf 2.738 m.

Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg – natürlich mit Einkehr in der Tiefrastenhütte. Neben einem guten Kaiserschmarrn verkosten wir ein für das Pustertal typisches Gericht: Das Tirtl bzw. Tirtschl.




Tirtl

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

2.13/5 (2)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.