Almenrunde Kiefersfelden

Liebe Freunde des MTB!

Unsere Suche nach neuen Touren führt uns dieses Mal nach Kiefersfelden, das bequem mit dem Zug zu erreichen ist. Von hier geht es über Mühlau zum Brünnsteinhaus. Weiter zur Himmelmoosalm, Unterberger Alm. Nach einer kurzen Schiebepassagen kommen wir zur Wirtsalm von wo wir wieder zurück nach Kiefersfelden fahren. Auf Grund der vielen Almen wird die Runde von uns Almenrunde Kiefersfelden getauft.

Eckdaten der Tour sind:

Dauer: 3,5 Stunden
Länge: ca 28 km
Höhenmeter: ca. 1200

Download GPX Track

Ausgangspunkt unserer Tour ist dieses Mal Kiefersfelden, das man bequem mit dem Zug erreichen kann. An der Landesstraße Richtung Oberaudorf biegen wir alsbald Richtung links ab und kommen zur Ortschaft Laiming. Die Beschilderung zeigt uns schon den Weg gen Mühlau bzw. Dörfl. Wir bewegen uns nun auf einem schönen Wald- und Wiesenweg, der uns in einem leichten Auf und Ab bis nach Dörfl führt.

Kurz nach Dörfl bzw. dem gleichnamigen Gasthaus, biegen wir links ab. Nach wenigen hundert Metern erreichen wir Kreit. Um nach Rechenau zu gelangen, kann man zwischen zwei Wegen wählen. Über dem Bach und entlang der Rodelbahn, oder links vom Bach die Route „direttissima“ mit einer Portion extra Wadentraining. Wir wählen natürlich die letztere.

Ab Rechenau folgen wir weiter den Weg Nr. 651 bzw. die Rodelbahn. Mit einer Steigung bis zu 20 % Prozent kann man den nun folgenden Weg ruhig als anspruchsvoll bezeichnen. Wer sich von den zahlreichen entgegenkommenden Wanderer nicht schämt, kann natürlich auch vom Rad absteigen und schieben. Es sei jedem verziehen.

Einige hundert Meter vor dem Brünnsteinhaus wird es endlich flacher und der Blick weitet sich auf die schöne Almfläche aus. Wir passieren nun in kurzer Zeit und Strecke (6 km und 100 Höhenmeter) 3 Almen: Himmelmoosalm, Steilenalm und Unterbergalm.

Bei der Unterbergalm haben wir höchsten Punkt und das Ende des Tales erreicht. Wir fahren nämlich auf dieser Tour auf zwei unterschiedliche Talseiten, was aus unserer Sicht besonders reizvoll ist.

Es ist nun Zeit ein Stück das Rad zu gen Tal zu schieben. Wir müssen zum Glück aber die Liebe zu unserem Gefährt nicht all zu lang beweisen. Bei der Wirtsalm steigen wir mit elegantem Schwung aufs MTB.

Bis zur Bergwachhütte ist noch eine kleine Steigung zu bewältigen, bevor es zur Gießenbachklamm wieder noch unten geht. Zuerst auf einer breiten Schotterstraße und später auf Asphalt gelangen wir nach Brteienau und Kiefersfelden.

Hier Klicken um die Karte zu vergrößern

3.5/5 (1)

Benutzer Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.